Prioritäten setzen: Luftkomfort

Laut Climate Control News wird der weltweite Markt im Bereich der Gebäudeautomation und -steuerung bis zum Jahr 2020 voraussichtlich einen Umsatz von 55,48 Milliarden $ erreichen.

Der Bericht zeigt, dass der Markt der Gebäudeleittechnik 2013 einen Umsatz von 29,78 Milliarden $ erzielte, aktuell jedoch wächst. Der Markt selbst umfasst die folgenden Bereiche: automatische Steuerung von Heizung, Lüftung und Klimatisierung (HVAC), Sicherheit und Zugangssteuerung sowie Lichtsteuerung.

Während der Gesamtmarkt eine positive Tendenz aufweist und die Zahl der energieeffizienten Gebäude deutlich zugenommen hat, führt der Bericht eine Reihe von Hindernissen auf, die die Entwicklung der Branche beeinträchtigen könnten. Steigende Energiekosten und zunehmende Besorgnis der Regierungen bezüglich des Klimawandels haben den Fokus verstärkt auf die Heiz- und Klimatisierungsbedürfnisse von Gebäuden gesetzt. Planer, Eigentümer und Mieter möchten den Energieverbrauch niedrig halten. Allerdings werden dabei Faktoren wie Raumklima, Hygiene und Innenluft sowie Komfort oft vernachlässigt. Da die Menschen den größten Teil (80%) ihrer Zeit in Innenräumen verbringen, ist es wichtig, die Eigenschaften eines guten Raumklimas zu berücksichtigen ebenso wie die Luftqualität. Laut Empfehlung sollte diese das CO2-Niveau von 1.000 ppm nicht übersteigen.

Mit dieser Vorgabe im Blick können die neuesten energieeffizienten Klimatisierungs- und Lüftungsanlagen – wie z.B. Luftschleier – beide Ziele erreichen, nämlich den Energieverbrauch reduzieren und gleichzeitig einen hohen Raumkomfort gewährleisten.

Newsletter

Bitte melden Sie sich an für interessante Nachrichten aus dem Bereich Klimatechnik und exklusive Neuigkeiten von Biddle.